Klassische Homöopathie

Was ist Homöopathie?

individuell

Jeder Mensch erlebt Krankheit anders - jeder Patient drückt seine Krankheit anders aus. In der klassischen Homöopathie berücksichtigen wir die auffallenden und charakteristischen Zeichen. Im Zentrum der Behandlung steht das persönliche Gespräch mit den geschilderten Empfindungen und Symptomen. Das Gesamtbild von Symptomen und Persönlichkeit zeigt uns den Weg zu Ihrem individuellen Arzneimittel. Die Homöopathie regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an

und unterstützt sie.  

 

Wie wirkt Homöopathie?

sanft

Der Körper eines Menschen besteht zu einem grossen Teil aus Wasser, zu etwa 80 - 90 %. Wasser besteht aus Wassermolekülen, d.h. je aus einem Sauerstoff- und zwei Wasserstoffatomen. Diese sind energetisch miteinander verbunden und schwingen. Sie sind somit nicht starr, sondern bewegen sich ständig. Die homöopathischen Potenzen beeinflussen die Schwingungsfrequenzen dieser Sauerstoff-Wasserstoff-Gebilde. Ein solcher Impuls löst in unserem Körper einen bisher noch unbekannten Vorgang aus, der eine Heilwirkung anregen kann. Es geht bei der Homöopathie um die Wirkkraft und um die Feinstofflichkeit,

um energetische Schwingungen.  

 

Klassische Homöopathie

dauerhaft

Die klassische Homöopathie wendet ein spezifisch ausgewähltes Arzneimittel an. Bei einer Behandlung bewegen sich die Symptome in einer definierten Richtung:

- von innen nach aussen

- von wichtigen zu weniger wichtigen Organen

- von oben nach unten

- in der umgekehrten Reihenfolge des Auftretens der Symptome 

"Regel nach C. Hering"